Wichtige Hygiene Hinweise

Das Robert Koch-Institut, die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung und die Berufsgenossenschaft Handel und Warenlogistik haben Empfehlungen für ein Sicherheits- und Hygienekonzept in Sport-Studios herausgegeben.

 

Zur weiteren Eindämmung der Corona-Pandemie werden alle Teilnehmer gebeten, sich an folgende Regelungen für den Besuch der yogaLounge zu halten. Bitte denkt daran, dass es sich dabei um die Aufrechterhaltung eurer eigenen Gesundheit handelt.

 

Während des Aufenthaltes in der yogaLounge ist außerhalb des Übungsraumes ein Nasen- Mundschutz zu tragen.

 

Der Eintritt in die yogaLounge darf nur einzeln erfolgen.

 

Der vorgeschriebene Mindestabstand von 1,50 Meter zu anderen Teilnehmern ist jederzeit einzuhalten, auch in einer evtl. Warteschlange.

 

Eine Händedesinfektion vor Eintritt in den Übungsraum ist vorzunehmen. (Desinfektionsmittel und Papiertücher stehen dazu bereit.)

 

Jeder Teilnehmer füllt ein Formular aus mit Angaben zu Name, Anschrift, E-Mail, Telefonnummer sowie Kursangabe und der Erklärung, dass er keinerlei Symptome einer Corona-Virus-Infektion hat. 

 

Im WC-Raum darf sich max. eine Personen unter Mindestabstand aufhalten.

  

Personen mit Erkältungssymptomen, Personen, die in Kontakt mit Corona-Infizierten stehen sowie selbstverständlich Corona-Infizierte vom Besuch der yogaLounge ausgeschlossen.

 

Der Hin- und Rückweg zur/von der yogaLounge sollte möglichst nicht mit öffentlichen Verkehrsmitteln erfolgen.

 

Es stehen keine Umkleiden zur Verfügung.

 

Eine Barzahlung ist nicht möglich.

 

Der Unterricht findet nur auf eigens mitgebrachten Matten statt. 

 

Bodenmarkierungen (mit einem Abstand von 1,50 Metern) sind einzuhalten.

 

Jegliches Zubehör, wie Matten, Lammfellunterlagen, Kissen, Decken, Bolster etc., werden nicht zur Verfügung gestellt und müssen daher ggf. selbst mitgebracht werden

 

Hochintensive Kurse, bei denen stark geschwitzt wird, finden derzeit nicht statt. 

 

Die Teilnahme ist aufgrund der Raumgröße auf 19 Teilnehmer begrenzt.

 

Alle Kurse werden zunächst weiterhin als Live Online Kurse bzw. als Aufzeichnungen angeboten.

 

Es steht kein kostenloses Wasser in der Küche bereit.